Anerkennung

FAM Architekten, München mit Studio Corso, München

Verfasser:

Minh Vu Tran-Huu, Dipl.-Ing. Architekt
Giacomo Nüsslein, M.A. Architekt

Mitarbeitende:

Mira Keipke
Sebastian Jäger
Sophie Ramm
Benedikt Weiss

 

Beurteilung des Preisgerichts

Die Verfassenden schlagen sowohl im Realisierungs- als auch im Ideenteil eine angemessene, wenn auch nicht ganz kohärente Antwort vor. 

Das städtebauliche Konzept einer straßenbegleitenden Bebauung, die Staffelung der Höhen und der Übergang zum Gericht sind überzeugend gelöst. Dadurch entsteht ein klarer Bezug zur Straße hin und ein durchgrünter rückwärtiger Raum. Dieser wird durch die im Ideenteil angedachten Bebauung im Norden klar gefasst und zoniert. Der Übergang zum Parkplatz hin, die räumliche Form und die Setzung des Gebäudes entlang der Wiesenstraße wird allerdings als nicht gelungen diskutiert.

Das Erdgeschoss verzahnt sich durch die Kolonnade auf eine gelungene Art und Weise mit dem Stadtraum der Heiligkreuzstraße. Die vielfältigen Nutzungen im EG werden für ein belebtes Straßen- und Quartiersumfeld als förderlich angesehen. Die Wohnadresse der Wohnungen in den Obergeschossen und der Zugang über eine sehr stark abgeschlossene und auch schwer auffindbare Treppe ist nicht angemessen. Ebenfalls wird die atmosphärische Qualität im EG hinterfragt, da sich hier ein rückwärtiger, wenig einladender, halböffentlicher und transitorischer Raum ergibt. 

Der Wohnungsmix und die Erschließung mit dem breiten Laubengang sowie die dargestellten Typologien sind effizient und mit hoher Wohnqualität. Ein hohes Maß an „Schaltbarkeit“ der Wohnungen könnte gewährleistet sein. Die Lage der Gemeinschaftsräume am Ende der Laubengänge wird kritisiert und als nicht gemeinschaftsfördernd erachtet. Ebenfalls wird die Fassade des Neubaus als nicht angemessen kritisiert.

 Die modulare Bauweise und der hohe Vorfertigungsgrad deuten auf ein effizientes, ressourcenschonendes Gebäude.
Die Nutzung des Daches als einen produktiven und sozialen Raum wird positiv gesehen. 

Der Entwurf stellt einen eigenständigen Beitrag für die Frage „Junges Leben in Coburg“ dar, allerdings haben die Entwurfsverfasser*innen nicht auf allen Ebenen überzeugende Antworten liefern können. 

Download Plan 1
Download Plan 2